Oster-Fahrradtour 2015 - Sehenswertes rund um Warthe
06-die-alte-Eiche-Gesamtansicht.JPG 01-Matthi-Maria-an-der-alten-Eiche.JPG 02-Maria-sitzt-bei-der-alten-Eiche.JPG
03-Maria-sitzt-bei-der-alten-Eiche.JPG 04-Juliane-auf-der-Wiese.JPG 05-die-Zweige-der-alten-Eiche.JPG
07-Sturmschaden-an-der-Laerchenallee-01.JPG 08-Maria-Matthi-in-der-Laerchenallee.JPG 09-Matthi-vor-den-gefallenen-Baeumen.JPG
10-Matthi-vor-den-gefallenen-Baeumen.JPG 11-vor-dem-Wurzelwerk.JPG 12-Juliane-mit-dem-Laerchenzweig.JPG
13-der-geborstene-Stamm.JPG 14-an-der-gebrochenen-Laerche.JPG 15-zwischen-den-Staemmen.JPG
16-Baumscheibe.JPG 17-morscher-Stamm.JPG 18-Pause-in-Duester-Moell.JPG
19-Wasserlauf-in-Duester-Moell.JPG 20-am-Grossen-Kuestrinsee.JPG 22-noch-4-km-bis-Warthe.JPG
Erster Halt an der alten Eiche, die einen immer wieder magisch anzieht. Ein Baum und eine Wiese, die zur Ruhe kommen lassen. Dann die Lärchenallee entlang, wo Sturm Niklas 200-jährige Bäume entwurzelt hat. Bei diesen gefallenen Bäumen auf dem Weg wird plötzlich bewusst, wie Naturkräfte wirken können. Dazwischen die Blüten und Früchte der Lärche, die so herrlich purpur leuchten.